Gewaltfreie Kommunikation in der KiTa

Wertschätzender Umgang im Team und mit den Kindern

Die Methode der Gewaltfreien Kommunikation ist vielen pädagogischen Fachkräften bekannt. Es basiert auf der Grundlage, die eigenen Bedürfnisse zu erkennen und zu kommunizieren, um miteinander in Verbindung zu kommen, anstatt zu verurteilen oder zu beschämen.

In der Arbeit mit Kindern fängt die Kommunikation bei den Erwachsenen an. Ein wertschätzender und anerkennender Umgang sowohl mit uns selbst als auch mit Kolleg:innen hat gleich zwei Effekte: Kinder bekommen diese Art zu kommunizieren vorgelebt und Sie können gleichermaßen mit Kindern wertschätzend und anerkennend kommunizieren.

Auch kann der wertschätzende Umgang im Team in vielfältiger Weise als Orientierung für die Qualitätsentwicklung dienen:

  • Was ist unsere gemeinsame Intention und unser gemeinsamer Sinn?
  • Wie wollen wir unter den vorhandenen Bedingungen gemeinsam handeln und miteiander umgehen?

Damit die Gewaltfreien Kommunikation in eine Haltung übergeht und damit den Alltag bereichert und erleichtert, braucht es Übung und Zeit. Zeit, die bei stetig steigenden Anforderungen scheinbar verloren geht, denn die benötigten Ressourcen in KiTa und Schulen werden nicht bereitgestellt.

In meiner Arbeit, auf der Grundlage der Gewaltfreien Kommuniaktion, gehe ich im ersten Schritt auf diese Disbalancen im Team ein. Ihre Belastungen bekommen Raum und Gehör. Wir schauen uns die (unerfüllten) Bedürfnisse des Teams an und erarbeiten uns Möglichkeiten, einzelne Mitarbeiter:innen und das Team zu stärken.

Das verlangt vor allem Kreativität und die Bereitschaft, neue Wege zu gehen. Durch die Erforschung der Bedürfnisse, die Sie und das Team brauchen, entsteht eine Lebendigkeit und neuer Energie für das Team. Raus aus dem Mangel, rein in die Fülle. So können Sie zu mehr Verständnis und Vertrauen kommen und bringen mehr Freude in die Kita, den Hort oder die Schule – im Interesse aller.

Im zweiten Schritt stelle ich die Gewaltfreie Kommunikation mit Kindern in den Fokus. Mit Kindern in Verbindung bleiben, ohne sie zu beschämen. Sie verstehen anstatt zu verurteilen. Wir erforschen die Bedürfnisse der Kinder und erschaffen so ein werschätzende Beziehung.

Macht mit, statt Macht über.

Mehr Leichtigkeit

Mehr Unterstützung

Mehr Gemeinschaft

Mit Freude kommunizieren

Sie bekommen, was Sie brauchen.

Diese Fortbildung ist sehr variabel und kann auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten werden.

Nehmen Sie mit mir Kontakt auf. Wir finden das für Sie und ihre Einrichtung passende Format.

Sie können das Thema ganzheitlich auf den Weg bringen (siehe auch Projekt Giraffentraum®) oder erst mal “reinschnuppern”.

Themen

  • Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation nach Marstall B. Rosenberg
  • Theoretische Vermittlung verschiedener Kommunikationstechniken mit anschließenden praktischen Übungen für den Selbsterfahrungsprozess
    – im Umgang mit sich selbst
    – im Umgang mit Gesprächspartner (z.B. Kollegen oder Eltern)
  • Praktische Übungen für den Selbsterfahrungsprozess im Umgang mit Kindern

Haben Sie Interesse?
Kontaktieren Sie mich gleich jetzt.

Ihre Anfrage zu Gewaltfreie Kommunikation in der KiTa

[contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]