Feinfühlige Kommunikation 
in der KiTa

Kinder einfühlend ins Leben begleiten

Bildungsprozesse finden immer im sozialen Miteinander statt. Deshalb sind ausgewogene und authentische Beziehungen zu den Kindern eine wesentliche Voraussetzung für lebendiges Lernen. Der Bildungsplan beschreibt das feinfühlige Verhalten der Fachkraft als Grundlage der pädagogischen Arbeit. Aber was heißt das genau?

Kinder sollen einen respektvollen Umgang lernen. Sie sollen einfühlend ins Leben begleitet werden und liebevoll Grenzen erfahren. Mit diesen Begriffen wird die Absicht im Umgang mit Kindern beschrieben. Doch auch wenn einem ein achtsamer Umgang wichtig ist, stolpert man manchmal in Situationen, die überfordern, verunsichern, Wut und Ärger auslösen oder einen ratlos zurück lassen können. 

Auf der Basis der Gewaltfreien Kommunikation nach M. Rosenberg zeigen wir Ihnen Konzepte die Sie in Ihrer feinfühligen Haltung konkret unterstützen und auch in schwierigen Situationen stärken. 

Durch das Erlernen des bedürfnisorientierten Blickes auf sich selbst und das Kind können Sie in liebevoller Verbindung bleiben, auch wenn Sie mit einem Verhalten nicht einverstanden sind. Wenn Sie Gefühle und Bedürfnisse jenseits von „Richtig und Falsch“, „Schuld und Scham“ wahrnehmen und ausdrücken lernen, entdecken Sie die Kraft gegenseitigen Vertrauens und Respekts. Die Qualität zwischenmenschlicher Beziehungen verbessert sich dadurch spürbar und nachhaltig.  

Themen


Dieses Seminar ist auch als Elternkurs geeignet.

  • Feinfühligkeit im Sinne des Bildungsplans
  • Einführung in das Modell der Gewaltfreien Kommunikation
  • Einüben dieser besonderen Art des Sich - Mitteilens und Zuhörens anhand konkreter Situationen aus Ihrem beruflichen Alltag
  • Fallbesprechungen und Reflexion
  • und ganz viel Spaß 

Umfang

16 Unterrichtseinheiten / 2 Tage

Individuelle Buchungsanfrage

Zurück zur Übersicht