Lernen in der Kita  -

Gezielte Sprachförderung Ü3 
mit KonLab-Material

Sprache und frühkindliche Bildung 

Die von dem Schweizer Sprachwissenschaftler Dr. Zvi Penner in seiner langjährigen Forschungsarbeit an der Universität Konstanz entwickelten Materialien (KonLab) eignen sich gut für gezielte Förderangebote.
Wenn Kindern im Alter von 0-3 der Zugang zum Regelwerk der deutschen Sprache verbaut oder nur eingeschränkt möglich war, brauchen sie inszenierte Lernsituationen, in denen sie die verpassten Schritte nachholen können.
Kindern, die bisher mit sprachlichen Angeboten eher überfordert waren, machen die Spiele in diesen "Lerninseln" viel Spaß. 

Sie lernen die einzelnen Bausteine dieses Förderkonzepts kennen und erarbeiten gleichzeitig, wie es sinnvoll in die Kindergartenarbeit integriert werden kann. Dies ist Voraussetzung dafür, dass der Transfer in den Alltag gelingt und die Kinder ihr intuitiv erfahrenes Regelwissen automatisieren können.
Die Inhalte bauen aufeinander auf. Der Reflexionstag lädt alle Teilnehmer*innen ein, sich über ihre bisherigen Erfahrungen  auszutauschen. Als Voraussetzung für die  Zertifizierung stellen Sie ein kleines Projekt vor. Im Austausch über ihre gelebte Praxis sammeln Sie einen gemeinsamen Erfahrungsschatz für den Umgang mit den Herausforderungen in  Ihrem beruflichen Alltag. Nach Abschluss dieser Fortbildung (9 Tage) erhalten Sie ein Zertifikat als Sprachförderkraft nach der KonLab-Methode.

Fortbildung nach KonLab

1. Teil: „Wortfabrik“ 
2. Teil: „Satzgliederfabrik“ / „Satzfabrik“
3. Teil: „Präpokit“
4. Teil: Reflexionstag

Die Materialien für die KonLab-Anwendung erhalten Sie bei:
BMS Bildungsmedien Service GmbH

Referentin

Anke Elsner

Umfang   |   Preis

68 Unterrichtseinheiten / 9 Tage   |   1.020 EUR


Individuelle Buchungsanfrage

Zurück zur Übersicht